Rundbrief 2,5 - 2018


PlagemannHERZLICH WILLKOMMEN ZU MEINEM ZWEITEN RUNDBRIEF IM FEBRUAR


In meinem Newsletter vom Februar hatte ich von Sondermodellen gesprochen, die mir bei einer Feier für die Depots zur Einweihung des neuen Firmengebäudes der Firma Sinn vorgestellt werden sollten.

Und nun ist es soweit, ab heute darf ich Ihnen die neuen Uhren vorstellen und deswegen gibt es diese Sonderausgabe meines Newletters.

es grüßt Sie
Uhrmachermeister Plagemann

 

 

Sinn 756II und 757II – neue Farben am Handgelenk

SINN 756II 757II KDie 756, bzw. die 757 dienen hier als Basis für ein neues Farbenspiel. Das Zifferblatt ist jeweils im warmen Hellgrau gehalten, in dem sich die elfenbeinfarbenen Hilfszifferblätter hervorragend abheben.

Die Zeiger wiederum sind in dunkelrot eingefärbt und somit ergibt sich ein wunderbares Farbenensemble. Die vier großen Stundenzahlen ermöglichen beste Ablesbarkeit, die in der Nacht durch die großzügigen Leuchtmassefelder weitergeführt wird.

Beide Uhren sind mit dem kratzfesten Tegiment-Gehäuse versehen, das fein perlgestrahlt und matt sehr gut mit dem grauen Zifferblatt harmoniert. Die 756 ist mit 40mm etwas kleiner als die 757, die mit 43mm größer ist und auch durch die Drehlunette noch größer wirkt.

Weitere technische Daten wären die AR-Trockenhaltetechnik, Magnetfeldschutz bis 80.000 A/m, das Saphirglas, die Funktionssicherheit von -45°C bis +80°C, unterdrucksicher und bis 20bar abgedichtet.Im Gehäuse tickt das Valjoux 7750 unbeeindruckt und zuverlässig mit den bekannt guten Werten.

Bei den Bändern haben Sie die Wahl zwischen Leder, Silikon und Metall. Am schönsten finde ich die Version mit dem grauen Alcantara-Lederband. Das hat Stil!

Alle Uhren sind auf 75 Stück limitiert.

Die Preise der 756II fangen bei 2150.- € an und bei der 757II bei 2490.- €.

 

 

756III und 757III – noch mehr Farbe

SINN 756III 757III KMit diesen Uhren sind die Designer bei Sinn noch weiter gegangen. In den aktuellen Modefarben blau und orange ergeben die Uhren ein starkes Bild. Für mich, da ich eh schon immer orange mag, sind die Uhren die reinste Verführung.

Das dezente aber deutliche dunkelblau bietet eine ideale Grundlage für das kräftige Orange. Zusammen mit dem Warmgrau der kleinen Zählerscheiben korrespondiert alles hervorragend mit dem fein satinierten Gehäuse. Auch wenn der Rest der Beschreibung sich mit den oben beschriebenen Uhren deckt, sind sie doch selbstständige Uhren mit einer eigenen Aussage.

Passend hat man bei der Wahl der Bänder anstatt Alcantara ein schwarzes Rindslederband mit orange abgesetzter Naht gewählt. Ein Silikonband und das feingliedrige Metallband ergänzen das Angebot.

Auch hier sind die Uhren (leider) auf 75 Stück limitiert, sodass ein schnelles Handeln geboten ist.

Die Preise fangen bei der 756III bei 2350.- € und bei der 757III bei 2690.- € an.

Newsletter erhalten

Kurz und knapp möchte ich Sie einladen, Ihren Alltag für einen Moment zu unterbrechen und in die schöne Welt der Uhren einzutauchen.

Sie erfahren Interessantes aus der Werkstatt oder was es Neues in unserer Uhren-Vitrine zu entdecken gibt.

Hin und wieder werde ich mich daher melden, denn auch wenn die Uhren die Zeit nicht langsamer machen können, so schaffen sie es doch immer wieder, sie schön und interessant zu präsentieren.

Lust bekommen?  Einfach anmelden:

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und anklicken auf den Button Abonnieren, erklären Sie sich einverstanden den Newsletter von Uhrmacher Plagemann mit Informationen rund um Thema Schmuck und Uhren zu erhalten. Ihre Daten werden nur zum Versenden des Newsletters mit Sorgfalt behandelt, gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.