Rundbrief 09 - 2020


PlagemannHerzlich Willkommen zu meinem Rundbrief im Sepember 2020

Limitierte Neuheiten und selten zu findende Klassiker finden Sie heute in meinem Newsletter.

Und mal einen Ausflug in die Welt der Quarzuhren. Bunt gemischt und hoffentlich interessant für Sie.

 

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!


ES GRÜSST SIE
Uhrmachermeister Plagemann



 

Sinn – U-Boot-Stahl zum Feiertag

SINN 1736 I4N

Mit einer Sonderedition der U1 SE feiert die Frankfurter Uhrenfirma Sinn den Nationalfeiertag, der zum 30ten Mal stattfindet. Natürlich fehlen die drei maßgeblichen Farben nicht, die alle in dieser Uhr zu finden sind. Das schwarze Gehäuse aus U-Boot-Stahl wird durch die roten Designelemente aufgebrochen und die dritte Farbe der Bundesfahne findet man auf dem Sekundenzeiger. Der ist ungewöhnlich aber attraktiv golden und gibt der Uhr das besondere Extra.

Als Basis dient die U1, deren Eckpunkte sicherlich allgemein bekannt sind. Robust, markant und mit feinster Sinn-Technologie bestückt, gehört sie zu den meistgefragten Modellen der hessischen Uhrenschmiede.
Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann aber schnell handeln, denn es sind lediglich 300 Stück angesetzt worden.

Der Preis fängt bei 2350.- € an.

Näheres unter www.sinn.de

  

 

Sinn – die Preise

SINN 1736 I4N

Alle Jahre wieder wird zum 1. September eine neue Preisliste herausgegeben. Wer also einen Kauf geplant hatte, kann sich jetzt noch den alten Preis sichern. Eine kleine Übergangszeit wird eingeräumt.

Näheres unter www.sinn.de

  

 

Angebot von Privat - Sinn 156 – der Klassiker

SINN 1736 I4N

Genannt wird das Modell auch der „Military-Chronograph“ und stellt in seiner Optik den klassischen Fliegerchronograph dar. Das Gehäuse ist ungewöhnlich aufgebaut und zwar als Stülpgehäuse.

Dazu wird das Werk samt Zifferblatt in einem „Topf“ gelagert, an dem die Krone und die Drücker integriert sind. Darauf legt man das Glas mit einer Dichtung und stülpt darüber das Gehäuseoberteil mit der Lünette. Oberteil und Boden werden dann mit vier Schrauben von unten verbunden.

Die vorliegende Uhr ist gut erhalten, was sowohl das Gehäuse als auch das Werk betrifft. Beides ist frisch von mir bearbeitet worden und somit sofort einsetzbar.

 Sinn 156 2

Hier die Daten:

Marke: Sinn

Modell: 156 Military Chronograph

Gehäuse/Durchmesser: Edelstahl / 43 mm

Glas: Acryl

Wasserdichtigkeit: 10bar

and: Original Lederband

Werk/Zustand: Lemania 5100 / gut, Service August 2020

Sinn 156 3Zifferblatt/Zeiger: schwarz / schwarz mit Leuchtmasse

Kaufdatum: -

Zustand: gut, 2020 überholt

Besonderheiten: Sammlerobjekt

Zubehör:  Box

Wert:  2290.- €

 

 

 

Technik – kurz und knackig

 

Technik - die kurze Rubrik, die ein Bauteil Ihrer Uhr erklärt

Heute:  Unter Strom

Dimensionen sind klein, wenn es zu den Uhren kommt. Das trifft nicht nur in der Größe der Teile zu, sondern auch den Begriffen wie Kraft, Drehmoment und Verbrauch. Dieses Mal wende ich mich den Quarzuhren zu und schaue mal, was die Batterie so alles leistet.

Sie kennen sie alle, die kleinen Knöpfe, rund und flach und unscheinbar. Die beiden gängigsten Batterien für Uhren sind beide 6,8mm im Durchmesser und 2,15mm, respektive 2,6mm hoch. Dann kommen noch ein paar Zellen, die 5,8mm, 9,5mm oder 11,6mm Platz einnehmen. Dabei sind 3,6mm kaum an Höhe überschritten worden. Beim Gewicht sind Zahlen von 0,18gr bis 2,33gr zu finden. Natürlich gibt es noch eine Reihe Ausreißer, die aber selten benötigt werden.

Wer sich noch an den Unterricht in der Schule erinnern kann, der weiß, dass es eine Kathode und eine Anode benötigt, damit Strom entstehen kann. Dazwischen liegt ein Separator und dann kommt noch ein Elektrolyt zum Einsatz. Das Ganze ist so konzipiert, dass die Kathode in einem Stahlbecher liegt und die Anode im entsprechenden Stahldeckel. Dass es sich nicht so einfach in der Produktion darstellt, wird klar, wenn man liest, dass ein namhafter Hersteller 83 Prüfpunkte aufgebaut hat, bis die Knopfzelle fertig ist. Spannend wird es aber, wenn man sich die Daten der Leistung ansieht. Die Volt-Zahl bei Uhrenzellen liegt in der Regel bei 1,55V. Bei der Kapazität fängt es bei 5mAh an und hört bei 240mAh auf, die meisten Zellen sind bei 20 bis 40mAh. Und das reicht für mehr als ein Jahr an Kraft für eine Uhr!


Zugegeben, durstig sind Uhrenwerke aber auch nicht. Der Verbrauch einer modernen Quarzuhr liegt irgendwo zwischen 0,5 und 1,7µA.

 

Newsletter erhalten

Kurz und knapp möchte ich Sie einladen, Ihren Alltag für einen Moment zu unterbrechen und in die schöne Welt der Uhren einzutauchen.

Sie erfahren Interessantes aus der Werkstatt oder was es Neues in unserer Uhren-Vitrine zu entdecken gibt.

Hin und wieder werde ich mich daher melden, denn auch wenn die Uhren die Zeit nicht langsamer machen können, so schaffen sie es doch immer wieder, sie schön und interessant zu präsentieren.

Lust bekommen?  Einfach anmelden:

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und anklicken auf den Button Abonnieren, erklären Sie sich einverstanden den Newsletter von Uhrmacher Plagemann mit Informationen rund um Thema Schmuck und Uhren zu erhalten. Ihre Daten werden nur zum Versenden des Newsletters mit Sorgfalt behandelt, gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

 

 

captcha

Unser Verkaufslokal

 Außenansicht Geschäft


Uhrmachermeister
Michael Plagemann
Hauptstraße 44 - 46
63619 Bad Orb

Tel.: 0 60 52 - 55 33

 

Öffnungszeiten

Montag geschlossen - Werkstatttag

Dienstag bis Freitag:
9:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr

Samstag:
9:00 - 13:00 Uhr

Individuelle Terminabsprache ist möglich!

Ihr Weg zu uns

Kontaktformular

captcha