Rundbrief 11 - 2020


PlagemannHerzlich Willkommen zu meinem Rundbrief im November 2020

Sie wundern sich sicher, dass der Newsletter erst jetzt zu Ihnen kommt. Nun, daran „schuld“ sind ein paar sehr interessante Neuheiten, die aus Frankfurt angekündigt wurden. Aber eben erst jetzt darf ich Ihnen davon berichten. Ich habe jedoch gerne etwas gewartet, da es sich um wirklich schöne Uhren handelt.

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!


ES GRÜSST SIE
Uhrmachermeister Plagemann



 

Sinn – Neues aus Frankfurt

Nummer 1: Sinn R500 – limitiert auf 300 Stück

SINN 1736 I4NGanz neue Wege sind die Designer der Traditionsfirma Sinn Spezialuhren hier gegangen und machen damit ihrem Namen alle Ehre. Der Chronograph ist anders, sogar ganz anders. Diese Anordnung der Drücker und Krone hat man vor vielen Jahren schon mal gesehen, aber war lange eben nicht anzutreffen.

Die Idee kommt aus dem Rennsport, in dem man damit eine gute Erreichbarkeit und Funktionalität zukommen ließ.

Durch das Verwenden des Valjoux 7750 ergibt sich die klassische Anordnung der Anzeige, wenn diese auch etwas verdreht ist. So fällt die Gangreserve bei 12 Uhr gleich in das Auge und gibt der Uhr weitere Charakteristik.

Das Datum wiederum hat man dezent in das kleine Zifferblatt der laufenden Sekunde integriert. Das dem Betrachter geneigte Gehäuse ergänzt die Außergewöhnlichkeit.

Zusammen mit dem im Rallyelook geprägten Lederband mit der roten Naht und den Farbtupfern auf Zifferblatt und Zeigern ist die Uhr ein gelungenes Ensemble an Stilelementen.

Wie zu erwarten steckt wieder viel Sinn-Qualität in der Uhr. Das Gehäuse ist aus hochfestem Titan gefertigt. Für den Fachmann sei ergänzt, dass es Grade 5 ist.

Diese Legierung zeichnet sich aus durch eine sehr hohe Festigkeit, eine relativ geringe Duktilität, höhere Zugfestigkeit und eine höhere Streckgrenze. Die Legierung wird hauptsächlich in der Luft- und Raumfahrt verwendet.

SINN 1736 I4NMit 42cm Durchmesser und einer Höhe von16 mm bei 12 Uhr und 13 mm bei 6 Uhr hat die Uhr die richtigen Maße. Wasserdicht bis 20bar, unterdrucksicher und antimagnetisch nach DIN 8309 und ein beidseitig entspiegeltes Saphirglases vervollständigen die Liste.


Der Preis lautet 3950.- €.



 

SINN 1736 I4NNummer 2: Sinn 103 Sa G – limitiert auf 300 Stück

„G“ wie grün. Ein Blick auf die Uhr zeigt deutlich, dass man mit der Farbe nicht gespart hat. Das komplette Zifferblatt und der eloxierte Drehring sind beide in sattem Grün. Dem Zifferblatt hat man zusätzlich einen metallisch schimmernden Glanz gegeben, was der Uhr etwas Extrovertiertes gibt.

Ansonsten ist es der klassische Fliegerchronograph mit den bekannten technischen Werten der 103-Linie. Dazugekommen ist jedoch das hochgewölbte Saphirglas. Dieses aufwändig geschliffene Glas stellt das Profil der traditionellen Acrylgläser nach und verleiht der Uhr damit das klassische Erscheinungsbild.

Dies ist für technikinteressierte Leser ein Leckerhappen: ein 5mm starker Saphirglasrohling wird mit speziell gefertigten Schleifwerkzeugen in fünf verschieden Krümmungsradien geschliffen und poliert.

Aber das Grün macht die Uhr so anders und Einzigartig, dass sie einfach nur begehrenswert ist. Oder?

Ab 2690.- €


 

Nummer 3: Sinn 105 St Sa – die Sportliche

SINN 1736 I4NIm Pressetext der Firma Sinn stehen Begriffe wie kompromisslose Funktionalität, eine hohe Gestaltungsqualität und reduzierte, zeitgemäße Optik. Nun, ich finden die Aussagen sehr passend gewählt für diese neue Linie des Frankfurter Traditionshauses. Wenngleich auch der Körper der Uhr bekannt vorkommt, so sind die Formen für Zeiger und Ziffern erfrischend neu.

Das aufrechtstehende Fenster für die Datum- und Tagesscheiben geben dem Ganzen weiteren Charakter. Natürlich wurde auch hier wieder viel „Sinn“ verbaut: beidseitiges Saphirglas, 20 bar wasserdicht, das Schweizer SW 220-1-Automatikwerk und unterdrucksicher.

Dazu kommt noch der unverlierbare Multifunktionsring mit Minutenrasterung und schwarzer Hartstoffbeschichtung auf tegimentierten Untergrund. Auch hier wurden neue Gestaltungselemente eingebracht, die eine Verwendung für eine zweite Zeitzone oder durch die rückwärtszahlende Minutenskala zur Zeitnahme ermöglichen.

Es gibt zwei Zifferblattfarben zur Auswahl; das schwarze oder das weiße Zifferblatt. Dazu die übliche Auswahl an Bänder, die alle Wünsche abdecken.

Ab 1350.- €


Näheres unter www.sinn.de

  

 

Angebot von Privat – Maurice Lacroix Automatik

SINN 1736 I4N

In den 1990gern wurde diese Marke groß. Elegante Uhren im klassischen Stil prägten die Linien, die auch schon mal mit einem Eta-Automatikwerk ausgestattet wurden.

Diese Uhr hier zählt zu diesen Modellen, die sowohl von Damen als auch von Herren getragen werden können.

Ein vergoldetes Gehäuse und ein strahlend weißes Zifferblatt mit dezenten Markierungen ergeben ein gefälliges Bild. Auch, wenn das Gehäuse ein paar Tragespuren aufweist, ist die Uhr noch für viele Jahre ein zuverlässiger Begleiter.

Dem Saphirglas vorne sieht man erwartungsgemäß die Zeit nicht an und auch das Glas vom Boden ist frei von Kratzern.

 

Hier die Daten:

SINN 1736 I4NMarke: Maurice Lacroix

Modell: -

Gehäuse/Durchmesser: vergoldet / 33 mm

Glas: Saphir

Wasserdichtigkeit: 3bar

Band: Lederband

Werk/Zustand: Eta 2892-2  / gut

Zifferblatt/Zeiger: weiß / vergoldet mit Leuchtmasse

Kaufdatum: -

Zustand: gut, Werk von mir frisch überholt

Besonderheiten: Glasboden

Zubehör:  -

Wert:  390.- €

 

 

 

Technik – kurz und knackig

 

Technik - die kurze Rubrik, die ein Bauteil Ihrer Uhr erklärt

Heute:  Geheime Zeichen

Repetitionstaschenuhr 1Ist Ihnen das vielleicht auch schon mal vorgekommen, dass der Uhrmacher kurz in die Uhr geschaut und mit Sicherheit gesagt hat, dass diese Uhr dann und dann im letzten Service war? Das war kein Kaffesatz-lesen, sondern eben ein Kürzel im Gehäuseboden.

Schon seit Generationen haben die meisten Uhrmacher ein Zeichen, das es Ihnen ermöglicht, die Uhr mit einer kurzen Information zu kennzeichnen. Meist ist dies eine Kombination aus dem Vor- und Nachnamen, die ergänzt wird mit dem Datum. Dazu noch ein Kürzel, welche Art der Reparatur es war. Bei einer kompletten Revision schreibe ich nichts weiter dazu, aber bei einem Werktausch kommt „Wt“ dazu. Ist das Glas zersplittert und wurde ersetzt, dann notiere ich dies auch, denn spätere Probleme können durch kleine Splitter verursacht worden sein.

Somit kann man mit diesen kurzen Notizen die Geschichte der Uhr verfolgen. Interessant wird dies natürlich bei älteren Uhren, wo man schon mal Jahreszahlen findet, die vor der eigenen Geburt liegen.

Wird die Uhr zu einem Hersteller eingesendet, findet diese Methode nur noch selten Verwendung. Stattdessen werden die Seriennummern der Uhr notiert und alle ausgeführten Arbeiten im Computer hinterlegt.

Bei einem Batteriewechsel verwende ich die Markierung übrigens auch, um die Laufzeit der Uhr, bzw. der Batterie verfolgen zu können. Ist sie zu kurz, deutet das auf einen Fehler in der Uhr hin. Auch wenn die Fläche auf der Batterie sehr klein ist, reicht sie meist aus, um ein (lesbares) Kennzeichnen zu hinterlassen.

Newsletter erhalten

Kurz und knapp möchte ich Sie einladen, Ihren Alltag für einen Moment zu unterbrechen und in die schöne Welt der Uhren einzutauchen.

Sie erfahren Interessantes aus der Werkstatt oder was es Neues in unserer Uhren-Vitrine zu entdecken gibt.

Hin und wieder werde ich mich daher melden, denn auch wenn die Uhren die Zeit nicht langsamer machen können, so schaffen sie es doch immer wieder, sie schön und interessant zu präsentieren.

Lust bekommen?  Einfach anmelden:

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und anklicken auf den Button Abonnieren, erklären Sie sich einverstanden den Newsletter von Uhrmacher Plagemann mit Informationen rund um Thema Schmuck und Uhren zu erhalten. Ihre Daten werden nur zum Versenden des Newsletters mit Sorgfalt behandelt, gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

 

 

captcha

Unser Verkaufslokal

 Außenansicht Geschäft


Uhrmachermeister
Michael Plagemann
Hauptstraße 44 - 46
63619 Bad Orb

Tel.: 0 60 52 - 55 33

 

Öffnungszeiten

Montag geschlossen - Werkstatttag

Dienstag bis Freitag:
9:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr

Samstag:
9:00 - 13:00 Uhr

Individuelle Terminabsprache ist möglich!

Ihr Weg zu uns

Kontaktformular

captcha